Reinhard Bergmann – Der Orangemaler

Stätten der Staufer

Ausstellung auf Burg Katzenstein von Mai 2019 bis Januar 2020

Der Weißenfelser Kunstmaler Reinhard Bergmann stellt seinen neuen thematischen Gemäldezyklus "Stätten der Staufer" auf der Burg Katzenstein aus. Die Vernissage fand im April 2019 auf der Burg statt und wurde von Peter Koblank, Redakteur der Stauferstelen-Website, eröffnet.

Burg Katzenstein ist auf einem der fünfundzwanzig Ölgemälde dieser Ausstellung dargestellt. Vergrößerte Ansicht.

Aachener Dom, Krönungsstätte der römisch-deutschen Könige. Vergrößerte Ansicht.


Schloss Ellwangen mit Stauferstele.
Vergrößerte Ansicht.

Reinhard Bergmann wurde 1950 in Warnemünde geboren. Er lebt heute in Weißenfels im Burgenlandkreis in Sachsen-Anhalt, etwa vierzig Kilometer südwestlich von Leipzig.

Der Orangemaler

Bergmanns Darstellungen in Ölfarbentechnik werden von warmen Farbtönen und kleine Konturlinien gekennzeichnet. Aufgrund seiner konsequenten Verwendung der Farbe Orange ist er auch als "Der Orangemaler" bekannt.

Bergmann beschäftigt sich seit Jahrzehnten in seiner Malerei mit sakraler und profaner Architektur des Mittelalters. Seine Werke stellt er in geschichtlichen Themen zusammen. Die bekanntesten davon sind "Stätten der Templer", "Stätten der Johanniter" und "Stätten des Deutschen Ordens".

Auf seinen Studienreisen durch Nahost und Europa sammelt er dazu Motive, die aus den Stilepochen der Romanik und der Gotik kommen.

Gemäldezyklus "Stätten der Staufer"

Die Ausstellung auf Burg Katzenstein ist Bergmanns zweite Präsentation zum Thema Staufer. Die erste begann im Februar 2019 in Wiehe im thüringischen Kyffhäuserkreis.

Sein Gemäldefundus zum Stauferthema beläuft sich inzwischen auf rund zweihundert Exponate. Dieser Umfang erlaubt eine dritte parallele Ausstellung, die Mitte Mai 2019 auf Burg Lichtenberg in der Pfalz eröffnet wurde.

Burg Katzenstein

Der Künstler ist über den Ausstellungort hocherfreut: "Burg Katzenstein hat eine der besterhaltenen Wehrarchitekturen aus der Stauferzeit. In der Laurentiuskapelle gibt es einzigartige Fresken aus der Übergangszeit von der Spätromanik zur Frühgotik."

Bergmann bezeichnete es als Glücksfall, dass die heutigen Burgherren, die Familie Walter, diese Anlage gekauft, restauriert, hartnäckig für ihren Erhalt gekämpft und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht haben.

Der Künstler in seinem Winter-Atelier in Weißenfels.

Vernissage am Dienstag, 30. April 2019, auf Burg Katzenstein. Foto: Rudi Krauß.

Einladung zur Ausstellung

Reinhard Bergmann auf Wikipedia

Burg Katzenstein auf Wikipedia

www.stauferstelen.de